Frau Gaede unterrichtet seit Beginn des neuen Schuljahres die Fächer Physik und Chemie an unserer Schule. Die MINT-Initiatoren würden dies als eine gelungene Karriere bezeichnen, ist sie doch in naturwissenschaftlichen Schlüsselfächern in eine klassische Männerdomäne vorgedrungen und das schon mit dem Abschluss ihrer Realschullaufbahn.

Im Juli des Jahres 1991 war es, als Frau Gaede gemeinsam mit ihrer Mutter, aus dem östlichen Teil Deutschlands nach Bayern kam. Sie fasste auf Anhieb Fuß, besuchte von Traunreut aus die Realschule in Traunstein und begann mit dem mittleren Bildungsabschluss eine Ausbildung zur Elektroinstallateurin. Ganze zwei weibliche Teilnehmerinnen habe die Lehrzeit hervorgebracht, stellt sie ernüchtert fest.
Schon als Mädchen habe sie sich für technische Zusammenhänge begeistern können. Nach ihrer Ausbildung sammelte sie fünf Jahre Berufserfahrung in einem Fachbetrieb in Traunreut. Doch das sollte es für die junge Frau noch nicht gewesen sein. „Ich wollte nicht stehen bleiben, sondern weiterkommen“, sagt sie heute rückblickend. Sie besuchte die Berufsoberschule und stellte dabei fest, wie schön es ist anderen etwas zu erklären, ihnen etwas beizubringen, wie man in landläufigem Sinne sagt.
Im Rahmen ihres Studiums hat sie all ihre unterschiedlichen Erfahrungen noch einmal vertiefen können, um sie ihren Schülerinnen und Schülern jetzt auf dem aktuellen Stand von Methodik und Didaktik zu vermitteln. „Hierher zu kommen ist ein bisschen wie heimkommen“, weiß sie Freilassing als Dienstort durchaus zu schätzen. Die Kollegen seien einfach toll, das Arbeitsklima in den einzelnen Klassen sehr angenehm.
Am Wochenende findet man Frau Gaede dann in Kissing bei Augsburg, wo der Verlobte schon sehnsüchtig auf sie wartet. Beide vereint ein gemeinsames Hobby. Sie sind eingefleischte Fans des Eishockeyteams der Augsburger Panther. Die Eiszeit kann beginnen.

Johannes Vesper

Lehrer-Login