Diese Geschichte, sie macht wirklich Mut,
man ahnt schon am Anfang: alles wird gut!
Erich Kästner hat sie einst geschrieben,
eine Geschichte, die Alte und Junge lieben.

Auf dem Foto sind zwei zu erkennen. Müssen wir sie beim Namen nennen?

Fest steht, dass die beiden lustigen Gören,
auf alle Fälle zusammen gehören.
Diese Geschichte mit Liebe erzählt,
hat Kästner sorgsam ausgewählt.
Sie zeigt uns, dass Liebe am Ende gewinnt,
wenn man sich auf das Wahre besinnt.
Und man flüstert sich ins Ohr: Wie gehen wir heute im Unterricht vor? Und Sie bleiben dabei locker Hektik haut sie nicht vom Hocker. Und so lautet der Beschluss, dass der Sepp was lernen muss.
Nicht allein das Abc
Bringt den Menschen in die Höh,
Nicht allein im Schreiben, Lesen
Übt sich ein vernünftig Wesen;
Nicht allein in Rechnungssachen
Soll sich der Seppi Mühe machen
So war es mit Corinas Lehren Man konnt´ sie mit Vergnügen hören wir erinnern uns gemeinsamer Momente denn jetzt geht sie in Rente, die Eloquente An der Schule ist ihre Zeit vorbei vorbei auch der Stress, die Tests, die Hetzerei
Der Abschied von einer langen und wichtigen Arbeit ist immer mehr traurig als erfreulich, sagte Schiller.
Heute geh ich, komm ich wieder singen wir ganz andere Lieder. Wo so viel sich hoffen lässt ist der Abschied wohl ein Fest, sagte Goethe
Liebe Frau Körtvelyessy, haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, dass x einfach anonym bleiben will, meint Seppi
Das ist lustig, ich mach eine Kopie Und führe mein Leben in Eigenregie Sauer werden? Ich will mich schonen, denn sauer werden nur Zitronen
Denn das ist eine ganz andere Sorte Heinz Erhardt fand die treffenden Worte:
Warum die Zitronen sauer wurden
Ich muß das wirklich mal betonen:
Ganz früher waren die Zitronen
Ich weiß nicht mehr, wie lang das her is´ so süß wie Kandis.
Bis sie einst sprachen: „Wir Zitronen,
wir wollen groß sein wie Melonen!
Auch finden wir das Gelb abscheulich,
wir wollen rot sein oder bläulich!“
Gott hörte oben die Beschwerden
und sagte: „Daraus kann nichts werden!
Ihr müßt so bleiben! Ich bedauer!“
Da wurden die Zitronen sauer .
Die Schulgemeinde wünscht ihrer langjährigen Lehrkraft, Corina Körtvelyessy alles erdenklich Gute auf Ihrem weiteren Lebensweg und viel Kraft und Energie für die Aufgaben und Forderungen des Alltags.

Johannes Vesper

Lehrer-Login