Die erste Woche nach den großen Ferien haben die bayerischen Schülerinnen und Schüler fast schon hinter sich gebracht. Auch an unserer Schule nimmt der Unterricht in diesen Tagen Fahrt auf. Im Mittelpunkt des pädagogischen Geschehens: 538 Schüler, davon 40 Mädchen. Und: 29 Lehrerinnen und 18 Lehrer – und natürlich unsere Neuankömmlinge in den 5. Klassen.

Unsere Mädels und Buben verteilen sich auf 21 Klassen, was eine durchschnittliche Klassenstärke von 25,6 Lernenden ergibt. Die drei neuen fünften Klassen gehen mit jeweils 31 Schülern, davon acht Mädchen, an den Start.
„Mit Lehrkräften sind wir eigentlich ausreichend versorgt,“ so Schulleiterin Andrea Langenfelder. Ihr Wunsch sei es noch mehr Lehrerstunden zu bekommen, um etwa die großen fünften Klassen teilen zu können, so wie es heuer mit den neu zusammengestellten Klassenverbänden des Jahrgangs 7 geschehen sei, so die Direktorin.
Eine Mischung aus Vorfreude, Spannung und Aufgeregtheit begleitete unsere neuen Fünfer an ihrem Einschulungstag. Erst als die Klassenzuteilung vorgenommen worden war und die Mädchen und Jungen gemeinsam mit ihren Lehrerinnen, Frau Maier, 5 a, Frau Lippl, 5 b und Frau Nitzinger, 5 c ihre Klassenräume in Augenschein nehmen konnten, legte sich die Aufregung.
Auch diesmal konnten unsere Jüngsten die druckfrischen Hausaufgabenhefte als Geschenk entgegennehmen. Die Sparkasse trat einmal mehr als Sponsor der im Schulhaus selbst gestalteten, informativen und umfassend angelegten Gehefte auf, die unsere Schüler*innen durch das Schuljahr begleiten werden.
Neben Frau Langenfelder und Konrektor, Herrn Prechtl, begrüßten auch Hausmeister, Herr Streibl, Herr Bauer, Leiter der Ganztagsbetreuung, Frau Schinko von der Schulsozialarbeit und Beratungslehrerin Frau Ullrich von der Antimobbing-Initiative GGM unsere Neuen und ihre Eltern.
Noch in diesem Herbst stehen die Kennenlerntage in Berchtesgaden für unsere fünften Klassen an. Einige attraktive Wahlfachangebote und die dritte Sportstunde komplettieren den Stundenplan.
Johannes Vesper

Lehrer-Login