… waren die Buben der Klasse 6 c keineswegs, als sie diese mühevoll gestalteten Leserollen auf den Weg brachten, um ihre Lesetechniken zu verbessern und ihre ausgewählten Sachbücher vorzustellen. Im Deutschunterricht von Frau Oswald-Müller entstanden eine Reihe von ansehnlichen Exemplaren mit viel Informationsgehalt rund ums Buch.

Dabei sollte die Gestaltung der Rolle den Leser auf den Inhalt des Buches aufmerksam machen. Das lässt sich schon mit einer einfachen Chipsdose bewerkstelligen. Hier werden sämtliche Beiträge zum ausgewählten Sachbuch in der Rolle zusammengefasst und gebündelt. Den Gestaltungsmöglichkeiten sind dabei keine Grenzen gesetzt. So kann man ein kleines Lexikon zum Thema erstellen, in zusätzlichen Büchern oder im Internet recherchieren, andere Menschen zum Thema befragen oder als Künstler mit schönen Bildern glänzen. Eine motivierende und kreative Herausforderung, die ganz neue Wege der Bücherrezeption eröffnet und von den Sechstklässlern dankbar aufgegriffen wurde.

Johannes Vesper

Lehrer-Login